DBV: Dank an Axel Dietrich (Volkswagen AG) für die rückhaltlose Unterstützung

Kassel. Mit einem persönlichen Schreiben an Axel Dietrich (Volkswagen AG) hat sich der DBV-Gesamtvorstand für seine rückhaltlose Unterstützung auch im Namen der von Ihm betreuten Athleten/innen und den damit verbundenen Trainern/Betreuern herzlich bedankt. Axel Dietrich ist aus dem VW-Konzern ausgeschieden und in den (Un)Ruhestand gewechselt.

“Auch in schwierigen Zeiten haben Sie immer dem olympischen Boxen ein offenes Ohr geschenkt”, schrieb DBV-Präsident Erich Dreke.

Viele erfolgreiche Boxer haben nur aufgrund der hervorragenden Sportförderung der Volkswagen AG ihre sportlichen und beruflichen Ziele erreichen können. Dieses Konzept verwirklicht im höchsten Maße die vom Deutschen Olympischen Sportbund, dem
Bundesministerium des Innern und der Stiftung Deutsche Sporthilfe geförderte duale Karriereplanung.

“Für uns alle ist es immer ein sehr beruhigendes und gutes Gefühl, wenn unsere Athleten/innen nach ihrer sportlichen Laufbahn eine gute berufliche Absicherung haben”, so Dreke weiter.

 

 

 

 

© VW