Trauer um Karl-Heinz Johannpeter

Hamm – Im Alter von 85 Jahren starb Karl-Heinz Johannpeter. Er wuchs als zweitältester Sohn in einer Großfamilie  mit zehn Brüdern und drei Schwestern auf. Dem Boxsport blieb er als aktiver Boxer und später als Trainer eng verbunden, bis er 79 Jahren seine Trainertätigkeit beendete.

In seiner aktiven Karriere gelang es ihm, neben vielen weiteren Erfolgen auf westfälischer, deutscher und internationaler Ebene dreimal deutscher Amateur-Meister seiner Gewichtsklasse (bis 67 Kg) zu werden.

Er war Mitglied der Nationalmannschaft – einmal sogar gleichzeitig mit sechs Brüdern. 1957 standen vier Johannpeter-Brüder in verschiedenen Gewichtsklassen im DM-Finale – Er war der einzige, der in diesem Jahr den Titel errang.

Nach der aktiven Zeit verdingte sich Johannpeter zunächst als Grundschullehrer im Fach Sport. Ende der 1960er-Jahre, absolvierte er ein Fernstudium, machte eine Trainerausbildung und war beruflich als Trainer und nebenamtlich als Dozent an der Sporthochschule in Köln tätig. Die Koordination der A-Trainerlizenz im DBV gehörte ebenfalls zu seinen Aufgaben.

Der Deutsche Boxsport trauert mit seinen Angehörigen und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.