Olympia-Qualifikation abgebrochen / Hamsat Schadalov sichert sich “last minute” sein Olympiaticket

London. Die Olympia-Qualifikation wurde gestern Abend aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgebrochen.

Hier der Wortlaut der Erklärung:

 

 

 

 

 

 

 

 

“Die Boxing Task Force hat die Entscheidung angesichts der sich verschärfenden internationalen Reisebeschränkungen und Quarantänebestimmungen getroffen. Damit soll den Teilnehmern aus mehr als 60 Ländern die Möglichkeit gegeben werden, nach Hause zurückzukehren”, heißt es in dieser IOC – Mitteilung.

Beim DBV wurde der Beschluss positiv aufgenommen, allerdings als zu spät erachtet. “Eine richtige Entscheidung. Angesichts der Situation hätte man nur überlegen sollen, ob man das Turnier überhaupt startet”, sagte DBV-Sportdirektor Michael Müller der Deutschen Presseagentur (DPA).

Auch eine für Mai in Paris geplante Qualifikation fällt aus. Völlig unklar ist nun, wie die Tokyo-Tickets vergeben  werden sollen. Als spätester Termin für eine globale Qualifikation käme der 11. bis 22.Juni 2020 infrage.

Kurz vor dem gestrigen Abbruch der Qualifikation hatte sich Hamsat Shadalov als erster deutscher Boxer noch sein Olympia-Ticket gesichert. Der Berliner besiegte Europameister Kurt Walker aus Irland im Federgewicht-Achtelfinale mit 5:0.

Zuvor hatten Paul Wall, Silvio Schierle und Hamza Touba ihre Kämpfe verloren.

Hier die gestrigen Ergebnisse im Überblick:

5A 5B 6A 6B