COLOGNE BOXING WORLDCUP (CBW): Abu-Lubdeh Abdulrahman (Berlin) gewinnt im Halbschwergewicht, Bilanz aus DBV-Sicht: 1 Gold-, sechs Silber und fünf Bronzemedaillen

Köln. Mit einer Gold, sechs Silber- und fünf Bronzemedaillen endete der erstmals ausgetragene Cologne Boxing Worldcup im olympischen Boxen. Die Veranstaltung stand unter der Schimherrschaft von Staatssekretärin Andrea Milz (NRW),

Für das Highlight aus Sicht des DBV sorgte Abu-Lubdeh Abdulrahman (Berlin), der für Deutschland im Halbschwergewicht Gold holte. Er wurde darüber hinaus zum besten Kämpfer der Veranstaltung gekürt.


Abu-Lubdeh Abdulrahman (Berlin) (Foto: © Dörrbecker DBV)

Die Silbermedaillen holten Hamza Touba (Fliegen), Sharafa Raman (Bantam), Hamsat Shadalow (Leicht), Arthur Beck Ohanyan (Mittel), Nadine Apetz (Welter) und Sarah Scheurich (Mittel). Bronzemedaillen gewannen Abdouljabbar Amar (Schwer), Maja Kleinhans (Halbwelter), Irina Schönberger (Mittel), Salah Ibrahim (Halbfliege)und Assan Hansen (Leicht).

Hier die Ergebnisse des Finales am Abend.