1. Bundesliga (aktuell): Nordhäuser BC steht als erster Finalist für die beiden Playoffs fest

Am vorletzten Kampfabend in der Ballspielhalle bezwang das Team von Cheftrainer Andreas Dietrich-Scherfling gestern Abend Samstagabend den BC Chemnitz mit 13:11.

Die Entscheidung, ob Unentschieden oder Sieg, fiel erst im Superschwergewicht. Nelvie Tiafack ließ keinen Zweifel aufkommen, wer den Ring als Sieger verlassen sollte. „Wenn ich in den Ring steige, egal ob wir schon gewonnen haben oder nicht, ich will immer gewinnen“, sagte der Kölner in Diensten des NSV. Er sorgte mit seinem fulminaten Sieg für den erfolgreichen Schlusspunkt sowie dem vorzeitigen Einzug der Nordhäuser ins Finale.

Neben Tiafack waren Hamza Touba (Bantamgewicht), Enrico Lacruz (Halbweltergewicht), Richard Meinecke (Weltergewicht) und Peter Mullenberg (Schwergewicht) in ihren Duellen für den NSV erfolgreich.

Zum Abschluss der Vorrunde in der Gruppe Süd erwartet der ungeschlagene Tabellenführer am 7. April die KG Hanau/Darmstadt in der Nordhäuser Ballspielhalle.

Nur der Staffelsieger aus der Nord- und Süd-Gruppe qualifiziert sich für das Finale. In der Nordstaffel hat sich der BSK Hannover-Seelze durchgesetzt. Der Kampf um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft wird in den Playoffs am 21. und 28. April ausgetragen.

Bericht: Sandra Arm (Nordhausen) / DBV