Nachruf für Cindy Rogge (SV Halle) – Die Trauerfeier findet am 26. Mai 2017 statt

Der Deutsche Boxsport-Verband trauert um Cindy Rogge, ein hoffnungsvolles Box-Talent aus Halle (Sachsen-Anhalt).

Cindy war nach einem schweren Asthma-Anfall im letzten Jahr in ein Koma gefallen. Alle Angehörigen und Freunde hatte die Hoffnung nie aufgegeben, dass sie wieder aufwacht. Umso schmerzlicher dann die Nachricht, dass sie am 28.04.2017 in einer Hamburger Klinik verstorben ist.

 Präsident Jürgen Kyas und Sportdirektor Michael Müller zeigten sich erschüttert über den Tod der jungen Athletin. „Wir sind tief bestürzt und traurig. Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gilt den Eltern, den Geschwistern und allen Angehörigen von Cindy. Ihr Tod ist ein schwerer Verlust. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen von Cindy und wir wünschen ihnen viel Kraft in dieser schwierigen Zeit. Cindy wird stets in unseren Herzen bleiben“, erklärte Präsident Jürgen Kyas.

Die Trauerfeier findet am 26. Mai 2017, um 14:00 Uhr in der Martha-Kapelle auf dem Friedhof in Blankenburg statt.

Der Deutsche Boxsport-Verband trauert um Cindy Rogge, ein hoffnungsvolles Box-Talent aus Halle (Sachsen-Anhalt).

Cindy Rogge mit ihrem Trainer David Hoppstock

© Fotos: DBV