Bundesliga (aktuell): Nordhäuser SV gewinnt Hinkampf gegen Hertha BSC klar mit 15:9 Punkten

von Detlef Jentsch.

Gestern trafen in der Berliner Bruno-Gehrke-Halle mit dem Boxring Hertha BSC und dem Nordhäuser SV die beiden Staffelsieger der  1. Bundesliga, Saison 2016/2017 aufeinander. Berlin in der Nordstaffel und Nordhausen in der Südstaffel hatten in den Staffelkämpfen klar dominiert. Im ersten Finalkampf gab es nun einen klaren 15:9 Sieg der Gäste aus Nordhausen.

Zweifellos haben die Nordhäuser verdient gewonnen, allerdings fällt das Ergebnis höher aus als als es die einzelnen Kämpfe im Ring widerspiegeln. Es gab einige sehr knappe Siege für Nordhausen, wofür zahlreiche 3:2 Urteile Beleg sind. Beide Mannschaften mussten einige Bundeskaderathleten ersetzen, die wegen internationaler Einsätze nicht zur Verfügung standen, das gelang den Nordhäusern insgesamt besser, zumal die Berliner auch noch einige Stammboxer wegen Verletzungen ersetzen mussten.

Trotzdem sahen die ca 700 Zuschauer durchaus interessante Kämpfe, in denen die sehr jungen und überwiegend unerfahrenen Berliner mit großem Kampfgeist überzeugten, aber meist die größere boxerische Klasse der Nordhäuser anerkennen mussten. Großen Anteil hatte daran die tolle Stimmung in der Bruno-Gehrke-Halle, für die sowohl die Hertha-Fans als auch der mitgereiste Anhang aus Nordhausen sorgten.