Bundesliga (aktuell): Korrektur des Ergebnisses Hamburg Giants ./. Boxteam Hanse Wismar:

Kassel. Entscheidung des Ligaausschusses zum Bundesligakampf Wismar – Hamburg am 25.03.2017

 

Beim Bundesligakampf Boxteam Hanse Wismar gegen Hamburg Giants am 25.03.2017 in Wismar hat die Wismarer Mannschaft nur zwei Boxer eingesetzt welche die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen. Das stellt einen Verstoß gegen §4(1)b des Ligastatutes dar. Der 6.eingesetzte Sportler, der keine deutsche Staatsbürgerschaft besaß, war demnach nicht startberechtigt.

Wird gemäß §3(5) Ligastatut ein Sportler eingesetzt, der nicht startberechtigt ist, gilt der Kampf für den Gegner als gewonnen und ein Antrittspunkt wird für den nicht startberechtigten Sportler nicht vergeben. In dem Fall betrifft das das Superschwer, welches Hamburg zwar ohnehin gewonnen hat, aber Wismar muss der Antrittspunkt aberkannt werden. Das Endergebnis wird auf 12:11 für die Hamburg Giants korrigiert.

Darüber hinaus steht das Ergebnis noch unter Vorbehalt, da die Startberechtigung von Hamburger Sportlern zurzeit überprüft wird.

gez. Jentsch (Ligaobmann)