Ministerpräsidentin Hannelore Kraft überreicht Sportplakette des Landes NRW an den DBV-Vizepräsidenten Erich Dreke

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat zusammen mit Sportministerin Christina Kampmann und dem Präsidenten des Landessportbundes NRW, Walter Schneeloch, gestern Abend die Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen. Im Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen erhielten elf verdiente Bürgerinnen und Bürger die Auszeichnung.

Unter den Ausgezeichneten befand sich auch der DBV-Vizepräsident Erich Dreke (Mettmann).

DBV Vizepräsident Finanzen und Kampfrichterobmann Erich Dreke

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sagte: „Wir zeichnen heute Männer und Frauen aus, die sich in herausragender Weise für den Sport einsetzen. Auch Dank ihnen ist Nordrhein-Westfalen Sportland Nummer eins in Deutschland. Ihre Geschichten sind es wert, erzählt zu werden. Denn mit solchen Vorbildern können wir gemeinsam noch mehr Menschen in unserem Land für Sport und das ehrenamtliche Engagement im Sport begeistern.“
Den Trägern der Sportplakette dankte die Ministerpräsidentin: „Sie setzen Ihre Zeit und Ihre Energie für ein gutes Miteinander in unserem Land ein. Machen Sie weiter Werbung für das Ehrenamt. Ihre Begeisterung und Leidenschaft für das Engagement im Sport wirken im besten Sinne ansteckend.“

Die Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen gehört seit 1959 zu den bedeutendsten Auszeichnungen des sportlichen Ehrenamtes. Sie dient zur Anerkennung hervorragender sportlicher Leistungen sowie besonderer Verdienste um die ehrenamtliche Arbeit im Sport. In 58 Jahren hat es insgesamt rund 800 Trägerinnen und Träger der Plakette gegeben. Die Sportplakette darf pro Jahr höchstens an 20 Personen verliehen werden.

Im Sport engagieren sich in Nordrhein-Westfalen so viele Menschen ehrenamtlich wie in keinem anderen Bereich. In den rund 19.000 Sportvereinen sind rund 1,5 Millionen Frauen und Männer engagiert. Davon übernehmen rund 500.000 Menschen ein festes Amt in den Vereinen.

Die Bedeutung dieser vielen Ehrenamtlichen und die Bedeutung der Sportvereine stellte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft heraus: „Im Breitensport ist das Ehrenamt besonders wichtig, aber auch viele Leistungen und Erfolge im Spitzensport sind nur möglich, weil es diese breite Basis gibt. Gerade in NRW können wir uns über herausragende Leistungen und Erfolge freuen: Sportlerinnen und Sportler aus NRW haben 2016 fast die Hälfte der deutschen Medaillen bei den Olympischen Sommerspielen in Rio geholt! Bei den Paralympics ist fast jede zweite Sportlerin und jeder zweite Sportler aus NRW mit einer Medaille nach Hause gekommen.“

Die Verleihung der Sportplakette wurde musikalisch von der Band „Fiesta Poets“ umrahmt. Moderator Rainer Wolf-Schatz hielt die Laudationes zu jeder neuen Trägerin und jedem neuen Träger der Sportplakette.

Hier die Laudatio zu Erich Dreke:

Erich Dreke engagiert sich seit einem Vierteljahrhundert für den Amateur-Boxsport in Nordrhein-Westfalen, Deutschland und international. Er absolvierte 1990 zunächst die europäische Kampfrichter-Prüfung und 2000 die Prüfung für den Amateur-Box Welt-Verband.
2004 wurde er nach den Olympischen Spielen in Athen, von der AIBA, dem Internationalen-Box-Verband, aufgrund seiner Leistungen zum besten Kampfrichter der Welt erklärt. Sein Wissen und seine Fähigkeiten gibt Erich Dreke aktiv an andere weiter. Er begleitet nationale und internationale Lehrgänge.
2009 übernahm er für den Deutschen-Box-Verband die Rolle des Kampfrichter-Obmanns. 2015 wurde er Mitglied der Kampfrichter – Kommission für den Europäischen Verband.
Auch außerhalb der Hallen ist er in verschiedenen Funktionen aktiv. Bereits 1997 wurde er Schatzmeister für den Niederrheinischen Amateur-Box-Verband und ist heute Präsident des Boxsportverbandes Nordrhein-Westfalen.
Für sein besonderes Engagement bekam er 2003 die Ehrung des Niederrheinischen Amateur Box Verbandes in Gold, 2005 die goldene Auszeichnung der Box-Jugend.
In den Jahren von 2007 bis 2013 verlieh ihm der Deutsche-Box-Verband sowohl die Ehrenzeichen, als auch die Verdienstnadeln in Silber und Gold.

„Der deutsche Boxsport-Verband gratuliert Erich Dreke sehr herzlich zur verdienten Auszeichnung und dankt ihm für sein vielseitiges Engagement für den Boxsport“, erklärte der DBV-Präsident Jürgen Kyas

Text und Fotos: Pressestelle des Landes NRW/DBV