WM der Frauen in Astana / Kazakhstan: gelungener Auftakt durch Siege von Azize Nimani und Sarah Scheurich (aktualisiert)

Astana. Gelunger Auftakt der Deutschen Mannschaft: Azize Nimani gewinnt klar alle 4 Runden gegen Myagmardulam Nandintseteg (MGL) und ist eine Runde weiter.

Hierzu Trainer David Hoppstock: Azize hat einen starken Auftritt. Sie beherrschte ihre Gegnerin in allen Runden klar. Vor allem verstand Azize ihre Schlaghand effektiv gegen die Rechtsauslegerin einzusetzen.

Sarah Scheurich gewinnt im zweiten deutschen Kampf gegen Shoira Zulkayarova (Tajikistan) durch TKO in der 3. Runde und ist ebenfalls eine Runde weiter.

David Hoppstock: Sarah konnte ab der 2. Runde ihre Aufregung ablegen und bekämpfte Ihre Gegnerin erfolgreich aus der langen Distanz. Dabei konnte Sie in der dritten Runde einen harten Schlag anbringen, welcher zum Sieg führte.

Im dritten Kampf des DBV-Teams verlor Tasheena gegen die Koreanerin Tong Sun.

David Hoppstock: Die Koreanerin agierte sehr explosiv im Angriff. In der dritten Runde konnte Tasheena mit schnellen Händen einen Kampfrichter für sich entscheiden. Leider reichte es aber am Schluss nicht zum Sieg.

 

 

Über Manfred Dörrbecker