Internationaler Lehrgang der DBV-Frauen in Sheffield

Sheffield. Im Rahmen der Vorbereitung für die Frauen WM in Astana (Kasachstan), die am 19. Mai 2016 beginnt, nimmt der DBV mit sieben Teilnehmerinnen an einem Lehrgang im zentralen Leistungsstützpunkt im englischen Sheffield teil.

Im Mittelpunkt des Trainingslagers steht das spezielle Training mit internationalen Partnern. Mit dem DBV-Team sind Sportlerinnen aus Tschechien, Schweden, Frankreich und den Gastgebern zum Training angereist. Insgesamt fünf Mal Sparring in verschiedenen Formen steht in dieser Woche auf dem Plan. Schon nach dem ersten „internationalen Training“ wurde klar, dass es eine sehr intensive Woche in England wird. Das sogenannte „Technical Sparring“ hatte am Schluss eine enorme Härte erreicht, die sich von einem Trainingswettkampf nicht unterscheidet.

Die deutschen Frauen konnten von Beginn an gut mithalten und sich gegen internationale Konkurrenz teilweise sehr gut in Szene setzen. Gestern kamen noch einige Boxerinnen aus dem Team GB dazu, die nach den Meisterschaften vom Wochenende noch nicht im Trainingscamp der Briten waren.

„Für das DBV-Team geht es darum, den aktuellen Leistungsstand zu ermitteln und von Tag zu Tag die taktische Grundkonzeption weiter zu stabilisieren. In diesem Sinne werden wir den Aufenthalt in England optimal nutzen, um dann für den „Feinschliff“ nach Kienbaum zur unmittelbaren Wettkampfvorbereitung zu gehen“, erklärte der ltd. DBV-Disziplintrainer Dr. Harry Kappell. Am 14. Mai wird die Mannschaft dann nach Astana aufbrechen. Bei der WM werden neben den Medaillen auch noch Tickets in den olympischen Gewichtsklassen (51kg, 60kg,75kg) für Rio vergeben. Die ersten vier in den zuvor benannten Gewichtsklassen qualifizierten sich für die Olympischen Spiele im Sommer.

vorn von li.: Nadine Apetz, Nomin Deutsch, Azize Nimani, Sara Scheurich, Tasheena Bugar, Ornella Wahner, Cindy Rogge hinten von li.: Slawa Kerber, David Hoppstock, Dr. Harry Kappell, Stefan Morello (Physio) (Foto DBV)

vorn von li.: Nadine Apetz, Nomin Deutsch, Azize Nimani, Sara Scheurich, Tasheena Bugar,
Ornella Wahner, Cindy Rogge
hinten von li.: Slawa Kerber, David Hoppstock, Dr. Harry Kappell, Stefan Morello (Physio) (Foto DBV)

Über Manfred Dörrbecker