U19 EM: GOLD und noch mal GOLD

Denis Gashi springt am höchsten

Denis Gashi springt am höchsten

Was für ein Triumph! Denis Gashi und Peter Kadiru gewinnen im polnischen Kolobrzeg Europameisterschafts-Gold. Die Bronzemedaille des Berliners Hamsat Shadalov im Halbfliegengewicht rundet den deutschen Erfolg ab.

Denis Gashi pflügte im Angriffsmodus durch die Konkurrenz. Nach seinen Punktsiegen gegen Italien, Schottland, Ungarn und Aserbaidschan boxte er im Finale Irlands James Mc Givern. Auch der konnte den Leichtgewichtler des BW Lohne nicht stoppen. Noch bevor der Referee das Urteil verkündete, zeigte Mc Givern auf den Deutschen, als wollte er sagen: „That’s the number one.“

Peter Kadiru ballerte alle weg

Peter Kadiru ballerte alle weg

Peter Kadiru räumte auf seinem Weg zu Gold die Starter aus Bosnien und Herzegowina, Litauen und Polen ab. Im Kampf um Platz eins musste sich auch der Russe Valeri Topuzyan der Macht des Superschweren aus Schwerin beugen. Kadiru verteidigte damit sein EURO-Titel, den er letztes Jahr in Zagreb gewann.

Oliver Vlcek: Einfach nur stolz.

Oliver Vlcek: „Einfach nur stolz“

Nicht nur die drei Medaillenträger zeigten erstklassige Leistungen, sondern alle DBV-Athleten. Besonders ihr Selbstbewusstsein und Siegeswillen gefielen. Bundesnachwuchstrainer Oliver Vlcek ist stolz: „Deutschland kann mehr, als es sich zutraut. Das haben unsere Jungs gezeigt und hier werden wir anknüpfen.“

Über Manfred Dörrbecker