Internationale U18-DM in Köln: Die ersten 22 Kämpfe sind durch – Alle Ergebnisse und Ansetzungen Viertelfinale

Ab heute läuft Köln Amok. Pünktlich um 11 Uhr 11 läuteten die Jecken am Kölner Heumarkt die fünfte Jahreszeit ein. Es ist Karneval. In der Sporthalle Süd ertönte fast zeitgleich der erste Gong für die Eröffnung der 23. internationalen deutschen U18 Box-Meisterschaft. 22 Kämpfe, aufgeteilt auf drei Veranstaltungen, wurden für die Achtelfinals angesetzt.

Im ersten Kampf wurde „Fliege“ Kevin Kischenko (Villingen Schwenningen) seiner Favoritenrolle gerecht und bezwang einstimmig Alik Aloyan aus Leipzig.

Nach der Anzahl der bestrittenen Kämpfe stand es zwischen Germann Jabs (UBV Schwedt) und dem Thüringer Andre Werner unentschieden. Beide Leichtgewichtler standen genau 70 Mal im Ring. Doch im 71. Kampf dominierte Jabs klar. Zweimal wurde Werner angezählt, ein deutlicher Beweis für Jabs Überlegenheit.

NRWs Leichtgewicht Daniel Berger qualifizierte sich ebenfalls für das Viertelfinale. Die aggressiven Attacken des Gahmeners Rechtsausleger zerstörten den Kampfrhythmus von Halil Danisan aus Hamburg.

Der Kampf zwischen Nazarov Behruz und Berdirhan Arslan dauerte genau 1:30 min. Diese Zeit benötigte der Dortmunder, um zwei brutale Körperhaken abzufeuern. Damit beendete Nazarov das Gefecht gegen den Hessen vorzeitig durch TKO.

Nikita Gil aus Sachsen-Anhalt musste sich mühen, um den starken Ozan Ulucan aus Leverkusen zu bezwingen. Gil schlug aus der Distanz beidhändiges Sperrfeuer. Doch wenn Ulucan durchbrach und im Infight arbeitete, sah man, dass er Gil wehtat.

Marburgs Artur Mamberger setzte sich erwartungsgemäß gegen Demir Oguzhan durch. Die Führhand des zweifachen Vize-Europameisters war heute das MAß aller Dinge und vom Bremerhavener nicht zu überwinden. Durch die gezeigte Leistung gehört Mamberger eindeutig zum Favoritenkreis im Halbweltergewicht.

In der letzten Veranstaltung stand ein Faustkämpfer des SC Colonia 06 im Ring. Adnan Ukella boxte gegen Tahiri Bujar LV Südwest und er erledigte seine Aufgabe gut. Souveränes Angreifen über die Führhand und kluges Kontern reichten für Ukellas knappen, dennoch verdienten Punktsieg.

Alle Ergebnisse

1.   Achtelfinale

[gview file=“http://www.box-sport-verband.de/wp-content/uploads/2015/11/Results-1.AF_.pdf“]

2.   Achtelfinale

[gview file=“http://www.box-sport-verband.de/wp-content/uploads/2015/11/Results-2.AF_.pdf“]

3.   Achtelfinale

[gview file=“http://www.box-sport-verband.de/wp-content/uploads/2015/11/Results-3.AF_.pdf“]

Ansetzungen Viertelfinale

[gview file=“http://www.box-sport-verband.de/wp-content/uploads/2015/11/Ansetzungen-VF.pdf“]

Über Manfred Dörrbecker