8. internationale U21-DM: Starker Jahel Salah besiegt NRWs Wladimir Frühsorger

Neun Kämpfe standen bei der ersten Vorrunden-Veranstaltung der U21-DM auf dem Programm. Sechs Kämpfe wurden im Halbweltergewicht (64kg) durchgeführt.

Doch zuerst waren die Fliegengewichtler dran. David Khachatryan und Achmed Al Jabar eröffneten mit ihrem Kampf die Deutsche Meisterschaft. Khachatryan der für den Landesverband NRW startet, hielt Al Jabar unter konstantem Druck und boxte einen eindeutigen Sieg heraus. Das war es aber auch schon für NRW, denn Dosha Israilov unterlag Ali Rahid LV Sachsen-Anhalt (3:0) und Muhammed Barut verlor mit 2:1 gegen Johnny Perdomo, aus Mecklenburg-Vorpommern.
Auch für Vladimir Frühsorger kam das Aus in der Vorrunde. Der deutsche Vizemeister musste sich dem starken Thüringer Jahel Salah geschlagen geben.

Bei den Frauen steht Hamburgs Mittelgewichtlerin, Joelle Seydou bereits im Finale. Sie gewann gegen die NRW-Boxerin Madina Asanova einstimmig. Asanova ist aber noch nicht aus dem Rennen, denn das Frauen-Mittelgewicht ist nur mit drei Boxerinnen besetzt. Die Regeln geben vor, dass in einem Dreier-Feld jeder Athlet vor dem Finale mindestens einmal geboxt haben muss. Daher darf Sie in der nächsten Runde gegen Olivia Endale Maki aus Berlin kämpfen.

Alle Ergebnisse

[gview file=“http://boxnrw.de/wp-content/uploads/2015/08/RESULTS-1.AF_.pdf“]

Über Manfred Dörrbecker