8. internationale U21-DM: Lokalmatador Sahan Aybay unterliegt Ibrahima Diallo aus Hessen

Es war sein dritter Angriff auf den internationalen U21-Titel und es wieder nichts geworden. NRWs Shahan Aybay, der in Moers das boxen gelernt hat, unterliegt Ibrahima Diallo klar nach Punkten.
Mit dem ersten Gongschlag ging Aybay in die Angriffe, wirkte dabei aber nervös. Er wollte es seinen Fans in der Halle zeigen und den KO erzwingen. Aybay versuchte sich den Hessen zurechtzulegen, doch das klappte nicht. Der Rechtsausleger blieb zu häufig mit seinen Schlägen stecken. Das machte Diallo besser. Abgeklärt und mit bissigen Kontern über die Führhand punktete sich Diallo uneinholbar nach vorn.

Bashir Idiev bezwang Köln-Kalks Samet Hemden. Nach einer verkorksten ersten Runde dreht Idiev auf und ging zweimal mit der  Schlaghand in die Offensive.  Zweimal wurde Hemden angezählt. Klarer Sieg für Idiev.

Für die große Überraschung sorgte der Schleswig Holsteiner Carlos Angelos Toledo. Er besiegte Niedersachsens Adthe Gashi mit 2:1. Es war kein Filigranboxen, mit dem der Lübecker Adthe Gashi bezwang. Es waren seine brachialen Cross-Schläge, die Toledo abfeuerte und damit den Niedersachsen unter Druck hielt.

[gview file=“http://boxnrw.de/wp-content/uploads/2015/08/RESULTS-2.AF_.pdf“]

Über Manfred Dörrbecker