42. CPH: 3. Viertelfinale – 2 Siege und 2 Niederlagen für Deutschland

Max van der Pas besiegt Josef Attanjaoui

Max van der Pas besiegt Josef Attanjaoui

Abass rollt

Abass rollt

Pünktlich um 19.58 Uhr rollte der „Oberhausen Express“ Abass Baraou aus seiner Ecke. Wir fassen den Kampf des deutschen Welter zusammen: In der In der ersten Runde schaute sich Baraou an, was der Tscheche Viktor Agateljan drauf hat, dann zog er das Tempo an und übernahm die Kampfkontrolle. Zwei Führhand-Doubletten bereiteten die Schlaghand vor, die Agateljans Deckung wie eine Rasierklinge durchschnitt. Klare Sache für den jungen Deutschen, der bei Ralf Dickert in Berlin trainiert. Nächster Gegner ist Ihor Nesterov aus der Ukraine.

Nach seinem Auftaktsieg gegen Michael Gunitzberger aus Österreich unterlag Slava Kerber dem Mongolen Tuvshinbat Byamba. Byamba ist ein Wühler, der seine Gegner mit vielen Haken malträtiert. Genau so ein Haken erwischte Kerber am Kopf. Er musste runter. Obwohl der Deutsche das Gefecht nie aufgab, verlor er. An der Dominanz des mongolischen Meisters konnte Kerber nicht rütteln.

v.l. Laszlo Benko, Ungarn. verliert gegen Denis Radovan

v.l. Laszlo Benko, Ungarn. verliert gegen Denis Radovan

Denis Radovan will unbedingt den Titel und so trat er gegen Laszlo Benko auf. Mit viel Zug feuerte er Cross und Haken zum Kopf und Körper des Ungarn. In der ersten Runde wackelte Benko, in der Zweiten viel er um. Der Kampf war für Benko verloren. Das sah auch die ungarische Ecke und gab auf. Im Halbfinale wird es spannend, denn sein Gegner ist der Franzose Christian M’Billi, der über den Dänen Ritti Dayson triumphierte. Beim letzten Chemiepokal verlor Radovan gegen den amtierenden EU-Meister M‘Billi.

Des einen Freud ist des anderen Leid. Max van der Pas gewann Deutschlands zweiten Mittelgewichtler, Josef Attanjaoui. Attanjoui wirkte müde, der schwere Kampf vom Vortag gegen den Ulugbek Hakberdiyev aus Usbeksitan steckte ihm noch in dem Knochen. Seine Angriffe waren zu langsam und gut zu lesen für van der Pas, der mit seinem einstimmigen Punktsieg seine Topform bestätigte. Nächster Gegner ist der Österreicher Howig Grigorian.

[gview file=“http://www.box-sport-verband.de/wp-content/uploads/2015/07/RESULTS-5.veranstaltung.pdf“]

Über Manfred Dörrbecker