Roland Kubath berichtet von der Juniorinnen- und Jugend-WM: Tag 1 & 2

TAIPEIBOXING2015_LOGORoland Kubath berichtet aus Taipei

Die ersten beiden Wettkampftage der Junioren- und Jugend-Weltmeisterschaft sind vorbei. Es sind jetzt noch fünf deutsche Athletinnen im Turnier. Alle deutschen Boxerinnen, die verloren, zeigten eine gute Einstellung und sind in ihren Kämpfen bis an die Grenzen gegangen. Leider hat es diesmal noch nicht gereicht.
Die Kämpfe in der Juniorenklasse starten immer nachmittags um 14 Uhr, die Jugend abends um 19 Uhr Ortszeit. Wir sind hier in Taipei der deutschen Zeit 6 Stunden im Voraus.

Im Internet sind die Veranstaltungen live zu sehen: Livestream

Hier die Zusammenfassung der ersten beiden Wettkampftage

TAG2

U-17, 46 kg: Nicole Strak verliert gegen Beyza Saracoglu/TUR nach Punkten
In Runde 1 hat Nicole ihre Gegnerin beherrscht und konnte diese Runde nach mehreren geraden 2er Verbindungen für sich entscheiden. Im Kampfverlauf gelang es der Türkin sich immer besser auf Nicole einzustellen und hat ihre überfallartigen Angriffe durchsetzen können.

U-17, 80 kg: Michelle Schöne verliert gegen Selma Karakoyun/TUR nach Punkten
Michelle hat etwas nervös begonnen, konnte aber trotzdem gute, beidhändig geschlagene Geraden platzieren und gab diese Runde äußerst knapp ab. Im 2. Durchgang hat sie unser Kampfkonzept dursetzen können, gewann diese Runde durch gute Konteraktionen. Nach einem Wirkungstreffer in Runde 3 brachte sie die hektischen Angriffe der Türkin nicht mehr unter Kontrolle.

 U-19, 48 kg: Justine Metzdorf gewinnt gegen Emma Flannery/IRL nach Punkten
Ein Kampf auf gutem technischen Niveau. Justine setzte die Irin ständig unter Druck, hatte stets die Kontrolle und überzeugte durch weiterführende Angriffe.
Nächste Gegnerin ist Angelina Lukas/KAZ, am Montag, 18.05.

 U-19, 54 kg: Mandy Berg verliert gegen Aliya Valizada/AZE nach Punkten
Mandy konnte die erste Runde durch gute Kontrolle für sich entscheiden, hielt ihre Gegnerin auf Distanz und platzierte erfolgreich Treffer nach Fintierbewegungen. Auch hier fand die Gegnerin schnell eine bessere Einstellung und drehte den Kampf. Durch besseres Distanzgefühl und einer konsequenten Angriffsweiterführung hätte Mandy das Gefecht noch einmal an sich reißen können.

U-19, 57 kg: Katharina Wünschmann verliert gegen Jamuna Boro/IND nach Punkten
Katharina stand in diesem Kampf gegen die boxerisch hervorragen agierende, erfahrene  und sehr athletischen Inderin auf verlorenem Posten. Sie fand keine Mittel um die hohe Schlagdichte zu unterbinden und ihr Konzept durchzusetzen. Nach einem Wirkungstreffer schon im ersten Durchgang hatte sie sich erholt und verstand es trotzdem im Kampfverlauf sich weiter zu steigern und gab sich zu keiner Zeit auf. Respekt.

 TAG 1

Jugend, 51 kg: Dominique Görlich gewinnt gegen Hashini Gamagelage/SRI nach Punkten
Gleich im ersten Kampf des Turnieres war dies ein boxerischer „Leckerbissen“. Dominique hielt sich konsequent an unser vorgegebenes Konzept, beherrschte ihre Gegnerin zu jedem Zeitpunkt des Wettkampfes, liess sich nicht provozieren und störte frühzeitig mit der Führhand. Die Attacken der Gegnerin liess sie ins Leere laufen und setzte mit wirkungsvollen Geraden klare Wertungspunkte.
Nächste Gegnerin: Sukyeong Lee/KOR, am Montag 18.05.15

Jugend 60 kg: Vivien Neumann verliert gegen Helena Slaats/AUS nach Punkten
Die Australierin hatte in Runde 1 mehr Vorteile als Vivien, agierte immer etwas explosiver. Ab der zweiten Runde fand Vivien eine etwas bessere Einstellung, musste diese aber wieder knapp abgeben. Die Aufholjagd begann in Runde 3, hier konnte sie früher ihre Gegnerin stören und nach Ausweichbewegungen die Angriffe auch auskontern. In der Schlussrunde hat sie nochmal sich motiviert und musste sich trotzdem, mit guter Leistung, knapp geschlagen geben.

Über Manfred Dörrbecker