Tagung der Lehrwarte des DBV – Kurzprotokoll von Lothar Heine

In der Zeit vom 17.-18.04.2015 trafen sich Lehrwarte des DBV zu einer Arbeitstagung im Kongress-Hotel Potsdam.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung: Heine, Kyas
  2. Sportpolitische Situation -AIBA, DBV-: Kyas, Müller
  3. Konzept C-Trainer-Ausbildung: Heine
  4. Anforderungen an die Pädagogik und Didaktik: Prof. Dr. Borchert
  5. Modernes Boxen, Anforderungen: Dr. Kappell
  6. Wettkampfbestimmungen: Dreke

Die Aus- und Fortbildung der Trainer und Kampfrichter ist in jedem Verband von herausgehobener Bedeutung. Auf der Grundlage dieser Tatsache hat der DBV zwei strategisch wichtige Entscheidungen getroffen:

1. Der Leiter der Aus- und Fortbildungskommission wurde in den Vorstand des DBV gewählt.
2. Der Leiter der Aus- und Fortbildungskommission wurde in das Kompetenzteam des DBV berufen.

Alle Tagesordnungspunkte wurden vor dem Hintergrund der rasanten Veränderungen innerhalb der AIBA bezüglich der Struktur, der Wettkampfformate, der Wettkampfbe-stimmungen, der inhaltlichen Veränderungen und der Anforderungen an den Boxsport sowie der Umsetzungsprobleme im DBV behandelt.

Ein weiterer Schwerpunkt war die Formierung des Teams der Lehrwarte des DBV. In Zukunft soll dieses wichtige Gremium, inhaltlich einheitlich, die Trainerausbildung im DBV qualitativ und quantitativ auf ein höheres Niveau bringen, um so die Ausgangssituation für verbesserte Leistungen der Boxer unseres Verbandes in den internationalen Ringen zu optimieren.

Folgende Festlegungen wurden getroffen:

  1. Das Konzept der C-Trainer-Ausbildung wird als einheitliche Rahmenkonzeption durch alle Landesverbände des DBV genutzt.
  2. Ausbildungsmaterialien (inhaltliche Vorträge, Präsentationen usw.) werden thematisch aufbereitet und auf der Homepage des DBV den Landesverbänden zur Verfügung gestellt. Die Materialien werden an Dr. Thomas Reisinger geschickt, von ihm bearbeitet und systematisiert und in Abstimmung mit dem L. Heine veröffentlicht.
  3. Der DBV arbeitet in Zusammenarbeit mit dem IAT-Leipzig an einer Trainingsplanungs- und Datendokumentationssoftware. In diesem Zusammenhang wird die Problematik der Vereinheitlichung des Kataloges der Trainingsinhalte und der Trainingsmittel bearbeitet. Ziel sind einheitliche Termini bezüglich der trainingsmethodischen Inhalte im deutschen Boxsport.
  4. Die Landesverbände müssen jeder Ausbildung (A-, B- und C-Trainer) schriftlich zustimmen. Inhaltlich verantwortlich ist dafür der Lehrwart des Verbandes. Er entscheidet auch darüber, ob externe Kandidaten eine Trainerlizenz erwerben dürfen.

Lothar Heine
Lehrwart des DBV

Über Manfred Dörrbecker