Außerordentlicher Verbandstag des LV Sachsen-Anhalt

Von Matthias Feist

Ein halbes Jahr nach dem 7. ordentlichen Verbandstag im September 2014 hat der Vorstand des Landes Amateur-Boxverbands Sachsen-Anhalt die 39 Mitgliedersvereine zu einem außerordentlichen Verbandstag am 28.03.2015 nach Könnern eingeladen.
Der Einladung sind 34 Vereine gefolgt. Neben den 39 stimmberechtigten Delegierten nahmen die Mitglieder des Verbandsvorstands teil. Wesentliche Punkte der Tagesordnung waren die Berichterstattung des Präsidenten Matthias Feist zur Entwicklung des Landesverbandes in den letzten sechs Monaten, die Wahl des Anti-Doping-Beauftragten sowie die Neufassung der Satzung einschließlich der Neufassung des Vereinsnamens.
In seinem Bericht ging der Präsident insbesondere auf die positive Entwicklung der Mitglieder in den Vereinen von 990 auf über 1.100 Sportlerinnen und Sportler ein. Bei den nationalen Titelkämpfen konnte junge Fauskämpfer aus Sachsen-Anhalt einen Titel Deutscher Meister sowie sehr gute zweite und dritte Plätze erringen. Nach seiner kommissarischen Berufung in die Funktion des Anti-Doping-Beauftragen im Oktober 2014 wurde Bernd Krug vom SV Stahl Thale von den Delegierten einstimmig in dieses Amt gewählt. Bei der Abstimmung über die Neufassung der Satzung einschließlich der Neufassung des Verbandsnamens wurde die erforderliche drei Viertel-Mehrheit deutlich übertroffen. Mit der zu vollziehenden Eintragung in das Vereinsregister wird der neue Vereinsname Boxverband Sachsen-Anhalt e. V. lauten.

Über Manfred Dörrbecker