Horst Höpken erhält das Bundesverdienstkreuz

Horst Höpken

Horst Höpken

Wesels stellvertretender Landrat Heinrich Heselmann überreichte Horst Höpken am 5. Januar das Bundesverdienstkreuz. Es ist die höchste Auszeichnung die die Bundesrepublik Deutschland zu vergeben hat.
Höpken erhielt diese Ehrung für sein Engagement, mit dem er den Sport in seiner Heimatstadt Wesel geprägt hat.
Seit beinahe 60 Jahren ist er Mitglied im BC Wesel, seit 50 Jahren gehört er dessen Vorstand an und mehr als 40 Jahre lang ist er nun schon als Geschäftsführer und Trainer in Wesel aktiv.
Die Geschichte des Boxclub Wesel ist untrennbar mit Horst Höpken verbunden.
Die stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Nuyken lobte in ihrer Laudation die „legendäre Hilfsbreitschaft“ des 75-Jährigen. Für viele Jugendliche in Wesel ist Höpken eine echte Integrationsfigur.

Über Manfred Dörrbecker