U21-DM in Moers: Lokalmataodor Shahan Aybay verliert den Kampf um den Halbfinaleinzug

Pünktlich um 19 Uhr eröffneten die NRW-Boxer Wladimir Frühsorger und Muhammet Karatag die letzte Vorrundenveranstaltung. Frühsorger boxte mit hohem Krafteinsatz. Aus der Ringmitte schob sich der Colonia 06 Boxer nach vorn und nahm Muhammet unter Feuer. Der Leverkusener konnte sich nicht auf Wladimirs bissigen Kampfstil einstellen und unterlag mit 3 : 0 Punkten.
Weltergewichtler Abass Baraou aus Oberhausen qualifizierte sich ebenfalls für die Zwischenrunde. Abass hatte nach zwei Minuten seine Betriebstemperatur erreicht und schaltete von der langen Distanz auf die Halbdistanz um. Mit einer heftigen Schlaghand holte er den guten Daniel Kornmeier aus Baden-Württemberg von den Füßen. Es wurde eng für den Baden-Württemberger, denn seine Deckung fing an zu zerbröseln. Daniels Ecke tat das einzig Richtige und warf das Handtuch.
Bielefelds Jurik Babayan kam mit Olcay Simsek vom LV Südwest überhaupt nicht zurecht. Der Dritte der türkischen Jugend-Meisterschaften attackierte Bielefelds Weltergewichtler mit harten Kombinationenschlägen. Jurik musste mehr tun, um den Kampf noch zu drehen. Am Ende war es dennoch zu wenig, um seine knappe Punktniederlage abzuwenden.
Lokalmatador Shahan Aybay unterlag Rudin Kafli aus Bayern mit 2 : 0 Punkten. Shahin, der für Post-Telekom Münster startet, tat zu wenig und lag nach der ersten Runde im Rückstand. Gleichstand nach Runde zwei. Runde drei: Shahan erhielt eine Verwarnung und somit einen Punktabzug. Damit platzten Shahans Träume in seiner Heimatstadt um die Goldmedaille zu kämpfen.
Auch Berlins Mittelgewichtler Abulubdeh Abdulraman hatte es alles andere als einfach, gegen den Hamburger Meriton Rexhepi. Meriton verlangte dem Berliner Soldaten alles ab und unterlag nur knapp mit 2 : 1 Punkten.
Alle Ergebnisse: Download

Über Manfred Dörrbecker