Neuer Vorstand nach turnusmäßigen Wahlen im Boxverband Sachsen-Anhalt

Am vergangenen Sonnabend fand in Halle der 7. Verbandstag des Boxverbandes Sachsen-Anhalt statt. Der amtierende Präsident Peter Börner begrüßte die Delegierten der 21 Mitgliedsvereine, die der Einladung des Verbandsvorstands in den traditionsreichen Leistungsstützpunkt im Kreuzvorwerk gefolgt sind. Die Versammlungsleitung übernahm Gerd Fröhlich vom SV Halle. Er bat die Mitglieder des Vorstands um die Berichterstattung über die Tätigkeit seit dem letzten Verbandstag im Jahr 2010. Der Bericht des Präsidenten umfasste eine Erläuterung zu den sportlichen Erfolgen der Faustkämpfer aus Sachsen-Anhalt.

Im Nachwuchsbereich erkämpften junge Boxerinnen und Boxer bei nationalen Titelkämpfen zahlreiche Medaillen. Auf internationalem Parkett erreichten bei Europameisterschaften Anika Scheuermann vom Boxclub Helbra und von Pascal Ortleb vom Boxclub Görzig Fuhneland zweite Plätze. Durch den Wegfall von Trainerstellen im Landesleistungszentrum wird sich in den nächsten Jahren die Förderung des Nachwuchses deutlich schwieriger gestalten. Der Präsident warb bei den Mitgliedsvereinen dafür, sich den damit verbundenen Herausforderungen zu stellen.
Der Vizepräsident Finanzen Gerald Gottwald aus Könnern stellte die Vermögens- und Finanzlage des Verbands vor. Trotz der schweren Rahmenbedingungen in den letzten Jahren bei der Förderung der Sportverbände durch das Land, hat der Landesverband solide gewirtschaftet und ist allen Verpflichtungen nachgekommen.
Zum 7. Verbandstag standen turnusmäßig Neuwahlen zum Verbandsvorstand an. Zuvor wurde von den Delegierten die Neufassung der Satzung beschlossen. Die Neufassung sieht eine Umbenennung des Verbandsnamens von Landes-Amateur-Boxverband Sachsen-Anhalt e. V. in Boxverband Sachsen-Anhalt e. V. vor. An die Spitze des Verbands wurden Matthias Feist vom VfL 96 Dessau als Präsident und Dr. Bert Reimann vom SV Lok Oschersleben als Vizepräsident gewählt. Den Verbandsvorstand komplettieren Dieter Mika aus Halle, Frank Höniger sowie Ute und Susanne Zepperitz aus Könnern, Stephan Hirsch aus Ermsleben, Gunnar Kubietzel aus Quedlinburg, Gerald Siekmann und Klaus Ruzicka aus Bernburg sowie Heiko Mock aus Magdeburg.

Der Ehrenpräsident Manfred Jost aus Halle und das Ehrenvorstandsmitglied Wolfgang Jäckel aus Magdeburg werden den neuen Vorstand weiterhin mit Rat und Tat unterstützen. Gewählt wurden auch die beiden Kassenprüfer Ralf Schulze aus Halle und Dirk Volkmann aus Könnern. In seinem Schlusswort dankte der neugewählte Präsident Matthias Feist dem alten Vorstand für seine Arbeit in den letzten vier Jahren. Dem neuen Vorstand wünschte er eine offene und vertrauensvolle Arbeit im Interesse der Boxerinnen und Boxer im Land Sachsen-Anhalt. Er dankte allen verantwortlichen Trainern, Kampfrichtern, Funktionären und Helfern in den Mitgliedsvereinen für ihr Engagement und warb für eine gute Zusammenarbeit in der nächsten Wahlperiode.

Über Manfred Dörrbecker