World Series of Boxing: Deutschland und Kuba in einer Gruppe

SEASON_5_draw_resultDie Gruppen-Einteilung für die WSB steht. In Istanbul trafen sich die AIBA-Verantwortlichen zum Setzen und Losen. Waren es in der letzten Saison noch 12 Mannschaften, die um den Titel boxten, treten in der 5. Auflage der Weltliga des Boxsports 16 Mannschaften in zwei Gruppen gegeneinander an. Hinzugekommen sind Marokko, Venezuela und China, das als Bejing Dragons bereits WSB Erfahrung sammeln konnte. Ein weiteres Team wird in Kürze benannt.

Diesmal ist die WSB besonders interessant für die teilnehmenden Sportler. Siebzehn von ihnen können sich über die Ranglisten in den einzelnen Gewichtsklassen für die Olympischen Spiele in Rio qualifizieren. Vom Fliegengewicht bis zum Halbschwer sind es jeweils die beiden vorderen Plätze. Im Halbfliegen-, Schwer- und Superschwer-Gewicht qualifiziert sich der Erstplatzierte. Zum Vergleich: Für London waren es insgesamt nur fünf Boxer.

Neu ist auch, dass nach der Vorrunde die beiden Gruppen-Ersten direkt im Halbfinale stehen.

Gesetzt werden die Finalisten der letzten Saison. Cuba Domodores und Azerbaijan Fire haben in der regulären Saison für den ersten und letzten Kampf das Heimrecht.

 In der Gruppe A trifft Deutschland auf Kuba, Russland, China, Mexico, Algerien, Marokko und die Ukraine.

Die Gruppe B setzt sich wie folgt zusammen: Kasachstan, Aserbaidschan, USA, Italien, Venezuela, Argentinien, Polen und ein noch zu benennendes Team.

Über Manfred Dörrbecker