EM U 19/17 der Frauen: Valmire Mahmuti boxt um Gold

Einen Sieg und drei Niederlagen, das ist das Ergebnis des Halbfinales der U19 in Assisi. Marie, Mandy und Sarah konnten sich nicht für das Finale qualifizieren und verabschieden sich aus Assisi mit der Bronzemedaille. Nach ihrem Sieg gegen Anna Bilous steht Valmire Mahmute als einzige Deutsche im Finale. Hier wartet Ksenia Sinyavina aus Russland auf die 16-Jährige Faustkämpferin des Langenargener Boxteams.

Hier der Bericht von Roland Kubath

U-19, 48 kg: Marie Maciejewski verliert gegen Geliusa Galieva/RUS nach Punkten
Maries Leistung geht voll in Ordnung gegen diese mit allen „Wassern“ gewaschene und wesentlich größere Russin, die sehr beweglich war und sich nicht stellen ließ.

U-19, 54 kg: Mandy Berg verliert gegen Irma Testa/ITA nach Punkten
Nach einer ausgeglichenen Eröffnungsrunde kam Mandy etwas aus dem Konzept nachdem sie ihre Schlaghand durch Stellungsfehler nicht mehr platzieren konnte. Mit konsequenten Konterattacken hätte sie diesen Kampf durchaus noch kippen können.

U-19, 69 kg: Valmire Mahmuti gewinnt gegen Anna Bilous/UKR nach Punkten
Nach großer Vorstartnervosität hielt sich Valmire konsequent an die techn.-takt. Vorgaben, behielt Übersicht trotz druckvoller Aktionen und sicherte sich den klaren Punktsieg.
Finalgegnerin ist Ksenia Sinyavina aus Russland, Sonntag, 27.07. ab 14 Uhr

U-19, 81 kg: Sarah Ali verliert gegen Ekaterina Serova/RUS nach Punkten
Sarah lieferte eine sehr gute 1. Runde mit ständigem Druck hatte sie die Russin unter Kontrolle und konnte gute Treffer setzen. Ab dem 2. Durchgang hielt sie sich zunehmend nicht mehr an die techn.-takt. Vorgaben, viel wieder in automatisierte Mechanismen und gab so den Kampf ab.

Mit freundlichen Grüßen

Roland Kubath

Über Manfred Dörrbecker