EM U 19/17 der Frauen: 3 Siege und zwei Niederlagen im U19 – Viertelfinale

Roland Kubath berichtet aus Assisi

U-19, 48 kg: Marie Maciejewski gewinnt gegen Zoriana Boikiv/UKR mit 3:0 Richterstimmen
Marie ging hochkonzentriert an ihre Aufgabe, konnte schnell Treffer platzieren und ihre Gegnerin souverän über die ganze Wettkampfzeit kontrollieren und im Angriff und Gegenangriff sehr oft Führhand-Schlaghand-Schlagverbindung ins Ziel bringen.

Nächste Gegnerin ist Geliusa Galieva/RUS, am Sa, 26.07. 15 Uhr

U-19, 54 kg: Mandy Berg gewinnt gegen Mirala Balcerzak/POL nach Punkten
Auch Mandy konnte schnell ihre Führhand erfolgreich einsetzen und die 1. Runde knapp für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang verlor sie etwas ihre Linie und Selbstsicherheit. Ab Runde 3 fand sie ein immer besseres Distanzgefühl zu ihrer Gegnerin und konnte die letzten Runden für sich entscheiden.

Nächste Gegnerin ist Irma Testa/ITA, am Sa. 26.07., 15 Uhr

U-19, 60 kg: Anja Moskil verliert gegen Francesca Martusciello/ITA mit 2:1 Richterstimmen
Das war leider nicht Anjas „Tag“. Sie fand nicht das Timing und Distanzgefühl zu ihrer Gegnerin, konnte zwar die eine oder andere Runde ganz knapp gestalten, aber am Punktsieg der Italienerin gab es nichts zu rütteln.

U-19, 69 kg: Valmire Mahmuti gewinnt gegen Lenuta Emilia Moldovan/ROU durch TKO in Runde 2
Valmire begann aggressiv und setzte die Rumänien sofort mit Schlagkombinationen, die schon gleich Wirkung zeigten, heftig unter Druck. Nach der Pause der 1. Runde trat ihre Gegnerin nicht mehr zum Kampf an.

Nächste Gegnerin ist Anna Bilous/UKR, am Sa. 26.07., 15 Uhr

U-19, 75 kg: Ekaterini Stamatoglou verliert gegen Nikoletta Szabo/HUN nach Punkten
Nach einer guten Auftaktrunde, in der Ekaterina ihre Kontrahentin gut unter Druck setzte und diese Runde auch gewann, verlor sie im Kampfverlauf ihre techn./takt. Linie, versäumte nach erfolgreichen Treffern nochmals nachzusetzen um einen 2. Angriff zu starten und gab so diesen Kampf ab.

Mit freundlichen Grüßen

Roland Kubath

Über Manfred Dörrbecker