Deutsche Boxerinnen gewinnen auf Europameisterschaft einmal Silber und sechsmal Bronze

100 Junioren- und 97 Jugend-Boxerinnen aus 26 Ländern haben für sieben Tage Assisi zur Hauptstadt des europäischen Frauenboxens gekürt. Das Finale der 5. Europa-Meisterschaften der U17 und U19 fand dieses Jahr in der Veranstaltungshalle PalaEventi in Santa Maria degli Angeli, ca. 1 Kilometer südlich von Assisi statt.

Im Jugend-Weltergewicht wurde Valmire Mahmuti. vom BT Langenargen Vize-Europameisterin. Nur die Russin Ksenia Sinyavina konnte Mahmuti besiegen. Darüber hinaus gewannen Marie Maciejewski (PSV Stralsund), Mandy Berg (BC Fürstenfeldbruck) und Sarah Rehana Ali (BC Neunkirchen) dritte Plätze. Ebenfalls Bronze gewannen die U17 Boxerinnen Vivien Neumann (KSC Backnang), Melissa Freitag (BSV Lauchhammer) und Bineta Hansen (BC Hanseat Hamburg).

Bei den Juniorinnen holte Russland fünf der dreizehn Goldmedaillen, während Sportlerinnen aus dem Gastgeberland Italien dreimal ganz oben auf dem Podest standen. Polen und England gewannen jeweils zweimal Gold. Deutschland belegte im Ländervergleich den 10. Platz

Ebenfalls den ersten Platz belegte Russland im Medaillenspiegel der Jugend. Zweiter wurde die Ukraine vor Polen. Deutschland belegte den siebten Rang. Die italienische Gold-Gewinnerin Concetta Marchese, wurde als beste Boxerin ausgezeichnet.

Ergebnisse

Juniorinnen: Download
Jugend: Download

Über Manfred Dörrbecker