Chemnitz – Seelze: Wölfe Chef ist selbstbewußt

Von Olaf Leib

2. Bundesliga: Heimkampf am 25.01.14 gegen die Niedersachsen vom BSK Hannover- Seelze. LIGA- Favorit am Sonnabend zu Gast in der Badmintonhalle

Der Bundesliga-Heimkampf des BC Chemnitz 94 am kommenden Sonnabend (25.01.) bringt die große Herausforderung für die Chemnitzer Box- WÖLFE.
Bekannterweise hat das WÖLFE- Ligateam in Hannover zum Auswärtskampf am 14.12.2013 sich bestens präsentiert. Eine äußerst unglückliche Punktrichterleistung hat das „Unentschieden“ verhindert. Eine Siegzielsetzung nun erstrecht für die Wölfe im Chemnitzer Seilquadrat.
Die Lokalfavoriten Ronny Beblik (Fliegengewicht) und Philipp Gruner (Superschwergewicht) wollen ihre Siege von Hannover wiederholen. Der in Hannover benachteiligte Howik Barsegjan sucht sicher kampfbereit die Revanche im Leichtgewicht. Die „Feder“ Sharafa Raman wird seine „weiße Weste“ in Chemnitz behalten wollen und Phillip Nsingi im Weltergewicht möchte an seine Siegleistung vom 11.1. anschließen. Die Niedersachsen sind sicher stark aufgestellt und haben mit Jakob Deines (75kg) nicht nur einen schlagstarken Boxertypen in ihrer Team- Aufstellung. Dem neutralen Kampfgericht vom DBV wollen wir die Arbeit erleichtern, mit tollem Boxsport und kämpferischen Einsatz werden wir Chemnitzer WÖLFE um jede Gewichtsklasse aufopferungsvoll fighten.

Mit der überzeugenden Siegleistung vom 11.1. gegen Hanau II im Rücken treten wir selbstbewusst im Ring gegen den Tabellenersten an.

Über Manfred Dörrbecker