Velbert startet mit Sieg in die neue Bundesliga-Saison

v.l. Denis Makarov und Salomoin NTuve_Bildgröße ändernMit 10 : 8 gewann der Velberter BC gegen den Deutschen-Vizemeister aus Nordhausen. Es war ein spannender Kampfabend, denn der Nordhäuser SV zeigte keine Angst vor dem zwölffachen Deutschen Meister und bereitete den VBC Trainern Hennie van Bemmel und Mike Hanke einiges Kopfzerbrechen.

v.l. Denis Makarov im Angriff gegen  NTuve_Bildgröße ändernIm Federgewicht sah zuerst alles nach einem Sieg von Denis Makarov gegen Nordhausens Salomon N’Tuve aus, doch nach einer Verletzung an der Nase war Makarov in der Sicht behindert und kam nicht mehr an den langen Händen seines Gegners vorbei. N’Tuve baute seinen anfänglichen Rückstand ab und boxte mit seiner Führhand einen verdienten 3:0 Punktsieg heraus.

Nach dem Sieg von Artem Hartuyunyan gegen Nordhausens Angelo Welp gab Weltergewichtler Allan Mahfoud sein Debüt in der Velberter Staffel. Gegen Nordhausens Überflieger Balazs Bacskai konnte der mehrfache dänische Meister jedoch nichts ausrichten und unterlag nach einem von beiden Seiten hart geführten Kampf.

Scheinbar hatte keiner Meriton Rexhepi erzählt, dass er gegen Stefan Härtel, einem der besten Mittelgewichtler Deutschlands im Ring stehen würde. Unbeeindruckt vom großen Namen boxte Rexhepi gegen Härtel fast auf Augenhöhe, aber zum Siegen reichte es nicht. Am Ende unterlag er dem WM-Fünften und Velberts zweitem Neuzugang.

v.l. Denis Radovan und Kevin Künzel

v.l. Denis Radovan und Kevin Künzel

Im ungewohnten Halbschwer trat Denis Radovan gegen den zweifachen Deutschen Meister, Kevin Künzel an. Beide suchten den Infight und schlugen aus der Doppeldeckung präzise zum Kopf und Körper. Radovan traf besser und erarbeitete sich unaufhaltsam einen Punktevorsprung. Nach der dritten Runde war klar, Künzel konnte nur noch durch KO gewinnen. Doch Radovan stand auch nach dem Schlussgong auf seinen Beinen und gewann damit für seine Mannschaft wertvolle Zähler.

v.l. Eugen Waigel und Gottlieb Weiss

v.l. Eugen Waigel und Gottlieb Weiss

Auch Gottlieb Weiss konnte gegen Eugen Waigel gewinnen. Weiss dominierte seinen Schwergewichtskampf, verlor aber mitunter die klare Linie und brachte sich so unnötig in Bedrängnis. Allerdings konnte Waigel hieraus kein Kapital schlagen und gab das Gefecht ab. Weiss siegte verdient, doch der Velberter muss zulegen, denn für Hanau boxt auch Erik Pfeiffer und die Hanauer sind am 30. November der nächste Gegner des VBC.

Die Ergebnisse
Vorkampf:
46Kg: Tamik Dulatov, BR Neuss, PS über Kevin Okkert, VBC

Ligakämpfe
58 Kg: Salomon N’Tuve, NSV, 3:0 PS über Denis Makarov, VBC
65 Kg: Artem Hartuyunyan, VBC, 2:1 PS über Angelo Welp, NSV
70 Kg Balazs Bacskai, NSV, 3:0 PS über Allan Mahfoud, VBC
76 Kg: Stefan Härtel, VBC, 3:0 PS über Meriton Rexhepi, NSV
82 Kg: Denis Radovan, VBC, 3:0 PS über Kevin Künzel, NSV
+82Kg: Gottlieb Weiss, VBC, 3:0 PS über Eugen Waigel, NSV

Alle Ergebnisse des ersten Kampftags

Über Manfred Dörrbecker