Die IDJM im Boxen hat begonnen

Mit zwölf Kämpfen starteten am Mittwoch die internationalen Deutschen Jugendmeisterschaften im Boxen. Gastgeber Colonia 06 Köln war mit Nasim Gharbi und Wladimir Frühsorger vertreten. Im Bantamgewicht verlor Nasim gegen German Skliarov. Ausschlaggebend für Nasims Niederlage war Germans zweiter Angriff, mit dem er den Kölner immer wieder überraschte.

Erst als  der Ringrichter Wladimir Frühsorgers Hand hob, wusste der zweite Colonia Boxer, dass er gewonnen hatte. Nach eigenen Angaben schaffte er es nicht, seine starke Schlaghand abzurufen und musste bis zuletzt um den Sieg bangen.

Der Weseler C-Kader Boxer Cem Korkmaz ist ebenfalls eine Runde weiter. Mit dicht vor das Gesicht gezogenen Fäusten, tastete er sich nach vorn und schlug präzises in die etwas zu überhasteten Angriffe von Mayed Arabi, der für den Landesverband Mecklenburg Vorpommern startete.

Trotz eines starken Auftritts verlor der Hamburger Alex Seifert gegen Mücahit „Mücke“ Ögdü aus Dinslaken. Alex dominierte zu Beginn das Gefecht mit geraden Schlägen, doch dann ließ er sich von Mücke in den Nahkampf locken, der eindeutig die Stärke des Dinslakeners ist.

Hadi Nasef hatte im Halbschwergewicht Baro Baroev klar im Griff. Technisch brillant pendelte er vor Baro vor und zurück und setzte dabei klare Treffer ohne selbst getroffen zu werden.

Die Ergebnisse

Über Manfred Dörrbecker