Int. Box-Oberliga: Ersatzgeschwächte Westfalen verlieren Zuhause gegen Windmill Team

Von Peter Niski

Im Boxzentrum Wanne-Eickel sahen am Samstag über 250 Zuschauer eine knappe 10:11 Niederlage beim ersten Aufeinandertreffen im Titelkampf zur Oberligameisterschaft zwischen der Kampfgemeinschaft Unser Fritz / VfB Hüls und dem holländischen Windmill Team.

Dass die Zuschauer ihr Kommen nicht bereuen mussten, zeigte gleich der erste Kampf im Leichtgewicht. Nach drei spannenden Runden konnte Koray Bedir mit einem Punktsieg gegen Unmut Aydin die ersten Punkte für die Kampfgemeinschaft erringen.
Auch der zweite Kampf ging an die Westfalen. Punktegarant Malke Buyukkaya ließ seinem Gegner Narek Anthonian keine Chance und gewann klar.
Der dritte Kampf des Abends ging an die holländische Mannschaft. Im Weltergewicht ließ der erfahrene Wouter Djokic dem Wanner Zaki El-Fahri wenige Chancen.

Im letzten Kampf vor der Pause stieg Marcel Zimmermann  für die Westfalen in den Ring. Im Mittelgewicht traf er auf den mehrfachen holländischen Regionalmeister Jamal El Boulhali. Die erste Runde ging eindeutig an Zimmerman. Immer wieder brachte er seinen Gegner mit schnellen Angriffs- und Verteidigungsaktionen in Bedrängnis. Ab Mitte der zweiten Runde ließen bei Zimmermann die Kräfte nach und der holländische Kämpfer konnte diese Runde für sich entscheiden. Angefeuert von den Zuschauern setzte Zimmermann in der dritten Runde alles auf eine Karte, doch auf jeden Angriff hatte der holländische Kämpfer eine Antwort und gewann schließlich knapp.

Im Halbschwergewicht traf Alpay Berber auf den Holländer Lars Koevoets. Drei Runden trieb Berber seinen Gegner durch den Ring und glich die noch fehlende Technik mit unglaublichen Kampf- und Siegeswillen aus. Am Ende stand ein eindeutiger Punktsieg für Berber auf den Punktkarten der Jury.
Im Schwergewicht stieg verlor Tarek Abedel-Rahman trotz lautstarker Unterstützung seiner Fans gegen Ricardo Snijders. Vor dem letzten Kampf im Superschwergewicht zwischen Moritz Reiblein (Westfalen) und Gokhan Gedik (Windmill) stand es in der Gesamtwertung unentschieden. Nach zwei ausgeglichen Runden konnte Gedik sich die dritte Runde sichern und damit Reiblein bezwingen. Gleichzeitig reichte dieser Sieg zum 11:10 Endstand für das Windmill Team.

In der kommenden Woche kommt es bereits in Apeldoorn zum Rückkampf.  Dort wird es sich entscheiden, wer der MEister der Obeliga wird. Natürlich hoffen die Westfalen, dass Ruder noch herumreißen zu können, denn in Holland sollten alle Boxer wieder fit sein.

Alle Ergebnisse:

Leicht: Koray Bedir (KG) Punktsieg gegen Unmut Aydin (Windmill)
Halbwelter: Malte Buyukkaya (KG) Punktsieg gegen Narek Anthonian (Windmill)
Welter: Wouter Djokic (Windmill) Punktsieg gegen Zaki El Farhi (KG)
Mittel: Jamal El Boulhali (Windmill) Punktsieg gegen Marcel Zimmermann (KG)
Halbschwer: Alpay Berber (KG) Punktsieg gegen Lars Koevoets (Windmill)
Schwer: Ricardo Snijders (Windmill) Punktsieg gegen Tarek Abedel-Rahman (KG)
Super-Schwer: Gokhan Gedik (Windmill) Punktsieg gegen Moritz Reiblein (KG)

Über Manfred Dörrbecker