Box-Weltmeisterschaft mit neuem Teilnehmer-Rekord

Nach dem Meldeschluss für die Box-Weltmeisterschaft in  Almaty freut sich der internationale Box-Verband AIBA über einen neuen Teilnehmer-Rekord.

Bereits vor zwei Jahren wurde auf der Weltmeisterschaft in Baku, Aserbaidschan mit 570 Boxern aus 113 Ländern eine neue Bestleistung aufgestellt. Für Almaty wurden 576 Boxer aus 116 Ländern gemeldet, so viele, wie nie zuvor.

„Wir freuen uns über diese Zahlen, die beweisen dass unsere Meisterschaften und auch die AIBA ständig wachsen”, sagte AIBA Präsident Dr. Ching-Kuo Wu. „Die Box-Weltmeisterschaft 2013 wird aus vielen Gründen historisch sein und ich freue mich schon jetzt sie alle in Almaty willkommen zu heißen.“

Die Weltmeisterschafft wird vom 11. bis zum 27.Oktober im „Baluan Sholak Palace of Culture and Sports“ stattfinden. Die Meisterschaft wird nach den technischen Regeln und Wettkampf-Bestimmungen der AIBA stattfinden. Das bedeutet, dass ohne Kopfschutz und nach dem Ten-Point Must System geboxt wird.

Wenn alles nach Plan verläuft, wird Deutschland mit folgender Staffel antreten:

46 – 49 kg, Serge Neumann, Niedersachen
52 kg, Hamza Touba, Nordrhein-Westfalen
56 kg, Edgar Walth, Bayern
60 kg, Artur Bril, Nordrhein-Westfalen
64 kg, Artem Harutyunyan, Hamburg
69 kg, Arajik Marutjan, Mecklenburg-Vorpommern
75 kg, Stefan Härtel, Berlin
81 kg, Serge Michel, Bayern
91 kg, Emir Ahmatovic, Hessen
91+ kg, Erik Pfeifer, Niedersachen

Über Manfred Dörrbecker