Int. Box-Meisterschaft der U21 in Moers: Leichtgewichtler Omar El Hag zaubert sich zum Titel

Bilder: Florian Schwarzbach, Blackburn Photographie

Für drei Tage war das beschauliche Moers die Bundeshauptstadt der Amateurboxer, denn der ABC Rheinkamp richtete die 6. internationale Deutsche Box-Meisterschaft der U21 aus.
Was der ABC Rheinkamp mit der Hilfe seiner Sponsoren auf die Beine stellte, konnte sich sehen lassen. Auch DBV-Präsident Jürgen Kyas und Sportdirektor Michael Müller lobten die sehr gute Organisation der Meisterschaft, die im hypermodernen Enni-Sportpark stattfand.

45 Kämpfe und sechs Veranstaltungen waren nötig, um die neuen Deutschen Meister in acht Männer- und zwei Frauengewichtklassen auszuboxen.

„Beide Daumen hoch“, so beurteilte Sven Ottke die Leistungen der Athleten. Der mehrfache Profi-Weltmeister ist extra nach Moers gereist, um sich die Finalkämpfe anzusehen. Ottke hatte Recht, denn die 700 Zuschauer sahen exzellenten und spannenden Boxsport.

Das Berliner Ausnahmetalent Omar El Hag, startete in dem für ihn ungewohnten Leichtgewicht. Aber auch in der höheren Klasse konnte keiner den WM-Dritten stoppen. Nach einem klaren Halbfinalsieg gegen den Rheinländer Dimitry Geibel traf er im Kampf um Platz eins auf den Hamburger Cihan Ince. Und hier boxte El Hag nicht, er zauberte. Mit tollen Angriffen über die Führhand und mit Aufwärtshaken, die er aus den unmöglichsten Positionen schlug, nahm er Ince jegliche Siegeschance. Dass sah auch die Ecke des 17-Jährigen und gab den Kampf in der dritten Runde auf.

Im Halbweltergewicht rollte Chris Förster, der Sachsenexpress vom SV Einheit Mutzschen unaufhaltsam ins Finale. Dort unterlag er jedoch Malke Buyukaya, aus Gronau. Mit langen geraden Schlägen hielt Buyukaya den Sachsen nicht nur auf Distanz, sondern punktete sich damit auch zum Titel.

Dr. Markus Raab, der Bürgermeister von Esslingen ist ein echter Fan von Igor Tetziev, denn er ist extra nach Moers gekommen, um sich dessen Meisterschaftskampf anzuschauen. Halbschwergewichtler Teziev enttäuschte seinen Fan nicht, denn nach drei einstimmigen Vorrundensiegen gewann er auch den Endkampf durch technisch perfektes Boxen gegen Ibrahim Bazniev aus Hamburg.

Der erwartete Showdown im Schwergewicht blieb aus. Velberts Neuzugang Roman Fress gewann gegen den Berliner Mike Fanselow überraschend klar. Mit dem Gong zur zweiten Runde übernahm Fress die Initiative und dominierte Fanselow mit tollem Links-Rechts-Kombinationen.

Im Leichtgewicht der Frauen ist Nina Meinke die neue Deutsche Meisterin. Meinke drehte gegen Regina Slobodyanikova aus Bayern aus dem Rückwärtsgang blitzschnell auf Konter und überzeugte die Jury durch ihre variablen Schläge zum Kopf und Körper.

Alle Ergebnisse

Frauen:
48-51Kg: Christina Slobodyanikova, BY 2:1 PS über Franziska Lyss, NS

57-60Kg: Nina Meinke, BE 3:0 PS über Regina Slobodyanikova, BY

Männer
46-49Kg: Serge Neuman, NS, 3:0 PS über Isaev Movar, BE

60Kg: Omar El Hag, BE, 3:0 PS über Dimitri Geibel, RL
60Kg: Cihan Ince, HA, TKO-I Rd. 2 über Hakan, Torsun, BW
60Kg: Omar El Hag, BE, TKO-A Rd. 3 über Cihan Ince, HA

64Kg: Malke Buyukhaya, NRW, TKO-A Rd. 3 über Konstantin Ravitch
64Kg: Kushtrim Mahmuti, BW, 2:1 PS über Sahan Aybay, NRW
64Kg: Christian Bleecker, HA, 3:0 PS über Murat Ertas, NRW
64Kg: Chris Förster, SN, 3:0 PS über Siridon Klinaku, NRW

64Kg: Malke Buyukaya, NRW, 2:1 PS über Mahmuti Kushtrim, BW
64Kg: Chris Förster, SA, 3:0 PS über Christian Bleeker, HA
64Kg: Malke Buyukaya, NRW 3:0 PS über Chris Förster, SA
69Kg: Anzor Magomedov, BW, 3:0 PS über Vincenco Gualtieri, NRW
69Kg: Malek Ezzeldine, NRW, 2:1 PS über Johannes Simsch, MV
69Kg: Magomed Schachidov, BY, 3:0 PS über Bilal Sayed, HA

69Kg: Abbas Baraou, NRW, 3:0 PS über Jeremy Bens, BY
69Kg: Jan Ualikhanov, SN 2:1 PS über Marcel Orsinger BW
69Kg: Anzor Magomedov, BW, 3:0 PS über Margar Waschamjan, NS
69Kg: Malek Ezzeldine, NRW, 2:1 PS über Magomed Schachidov, BY

69Kg Abass Baraou, NRW, 3:0 PS über Jan Ualikhanov, SN
69Kg Malek Ezzeldine, NRW, 3:0 PS über Anzor Magomedev, BW

69Kg Abass Baraou, NRW, 3:0 PS über Malek Ezzeldine, NRW

75Kg: Abud Abu-Lubdeh, BE, 3:0 PS über Patric Hill, BW
75Kg: Andreas Herrmann, NRW, 2:1 PS über Kevin Knütter, MV

75Kg: Muhammed Bangaew, HA, 3:0 PS über Meriton Rexhepi, HA
75Kg: Michael Seitz, SW, 3:0 PS über Artur Gerzen, NRW

75Kg: Safet, Avdimetaj, BY, 3:0 PS über Anilk Saglam, BY
75Kg: Abud Abu-Lubdeh, BY, 2:1 PS über Andreas Herrmann, NRW

75Kg: Muhammed Bangaew, HA, 3:0 PS über Michael Seitz, SW
75Kg: Abud Abu-Lubdeh, BE, WO über Safet Avdimetaij, BY
75Kg: Abud Abu-Lubdeh, BE, 2:1 PS über Muhammed Bangaew, HA

81Kg: Igor Teziev, BW, TKO-A Rd. 3 über Mirwais Maudodi, BY
81Kg: Kevin Debrah, BE, 3:0 PS über Jason Quansah, NS
81Kg: Ibrahim Bazuew, HA, 3:0 PS über Walerij Wins, BW
81Kg: Cem Kilic, SW, 3:0 PS über Simon Grahl, BB
81Kg: Alex, Jasinczuk, NRW, 3:0 PS über Amar Abduljabar, HA
81Kg: Igor Teziev, BW, 3:0 PS über Kevin Debrah, BE
81Kg: Ibrahim Bazuew, HA, 3:0 PS über Cem Kilic, SW
81Kg: Igor Teziev, BW, 3:0 PS über Alex Jasinczuk, NRW
81Kg: Igor Teziev, BW, 3:0 PS über Ibrahim Bazuew, HA

91Kg: Roman Fress, NRW, 3:0 PS über Max Züchner, MV

91Kg: Mike Fanselow, BE, 3:0 PS über Alexander Hoffmann, BW
91Kg: Roman Fress, NRW, 3:0 PS über Max Pilz, NRW
91Kg: Roman Fress, NRW, 2:1 PS über Mike Fanselow, BE

+91Kg: Florian Schulz, MV, 3:0 PS über Kevin Kadiru

Beste Technikerin: Nin Meinke, BE
Beste Kämpferin: Christina Slobodyanikova, BY

Bester Techniker: Omar El Hag, BE
Bester Kämpfer: Abass Baraou, NRW

Medaillenspiegel

—————Gold    Silber   Bronze—————

1.         NRW      3            1          2
2.         BE          2           2
3.         BW         1                        4
4.         NS          1
5.         MV         1
6.         HA                      4          1
7.         SN                       1          1
8.         SW                                 2
9.         BY                                  1
10.       RL                                  1

Über Manfred Dörrbecker