Die jungen Wilden boxen auf der U21 DM in Moers

Guido Lohmann (Volksbank), Boxer Sahan Aybay und Thomas Karken vom ABC Rheinkamp

Guido Lohmann (Volksbank), Boxer Sahan Aybay und Thomas Karken vom ABC Rheinkamp

Knallhartes Training, eiserne Disziplin, feine Technik und hohe Konzentration – das sind die Tugenden, die das Boxen ausmachen. Davon können sich alle Boxfans bald live und hautnah überzeugen: bei den 6. Internationalen Deutschen Meisterschaften der U21.

Von Donnerstag, dem 15. August, bis Samstag, dem 7. August, sind Deutschlands beste Nachwuchsboxerinnen und Boxer zu Gast in Moers. Im hypermodernen ENNI Sportpark kämpfen sie in zehn Männer- und drei Frauengewichtsklassen um die Deutschen Meistertitel. Ausrichter ist der ABC Rheinkamp, der die Volksbank Niederrhein als Hauptsponsor gewinnen konnte.

Dass es bei der Deutschen Meisterschaften Sport hoch hergehen wird, verrät das Teilnehmerfeld. Denn mit dem Moerser Lokalmatador Sahan Aybay, Omar el Haag aus Berlin und Florian Schulz aus Mecklenburg-Vorpommern gehen mehrere Deutsche Meister, EM- und WM-Teilnehmer und zukünftige Olympia-Hoffnungen in den Ring.
Das Weltergewicht verspricht Weltklasse-Boxen. Hier starten unter anderem  der Deutsche Vizemeister Vincenzo Gualterie aus Wuppertal und der Oberhausener Abass Baraou, WM-Teilnehmer und Deutscher Meister in der Jugend.

Thomas Karken, Sportwart des ABC Rheinkamp ist sich sicher: „Die Kämpfer, die wir in Moers sehen, werden über kurz oder lang den deutschen Boxsport prägen.“
Zuschauern, die ganz nah dran sein wollen, empfiehlt Karken einen Platz am Ring. 300 Stück wird es davon geben, dazu noch 350 Tribünenplätze. „Das ist für uns wirklich ein großes Event, das wir ohne Unterstützung nicht stemmen könnten“, sagt Karken mit Blick auf die Zuschauerdimensionen und die zahlreichen Helfer, die der ABC Rheinkamp hinter sich weiß.

Kartenvorverkauf:

Insgesamt finden an den drei Wettkampftagen mehr als 60 Kämpfe statt. Die Viertelfinals werden am Donnerstag, 15. August, ausgetragen. Der Freitag steht ganz im Zeichen der Halbfinals. Die Finalkämpfe gibt’s am Samstag, 17. August. Eintrittskarten kosten für die Viertelfinalkämpfe acht Euro auf

allen Plätzen. Wer am Freitag dabei sein will, bezahlt für einen Platz am Ring 14 Euro und auf der Tribüne zehn Euro. Der Eintrittspreis am Finaltag (Samstag) kostet am Ring 16 Euro und auf der Tribüne zwölf Euro. Alle Tickets sind Tageskarten. Jugendliche bis 16 Jahre zahlen nur die Hälfte. Der Kartenvorverkauf beginnt Mitte Juli. Tickets gibt es dann in den Filialen der Volksbank Niederrhein, in den ENNI-Kundenzentren und im ENNI Sportpark Rheinkamp.

Weitere Infos gibt es im Internet auf www.abc-rheinkamp.de

Über Manfred Dörrbecker